fbpx
KryptowährungenWissen

Bitwala – Kryptowallet für Bitcoin erstellen

Keine Kommentare
Der Bitcoin hat in den letzten Jahren stark an Interesse dazugewonnen. Viele positive aber auch größtenteils negative Schlagzeilen sorgen für eine gewisse Skepsis dem Bitcoin gegenüber. Viele sehen den Bitcoin als eine Währung für Kriminelle und Verbrecher – und dies hat sogar ein wenig Wahrheit an sich. Ich selbst besitze Bitcoins und zeige dir in diesem Blog-Beitrag wie du ein sogenanntes „Wallet“ (zu dt: Brieftasche) mit Kryptowährungen bei Bitwala erstellst und verwaltest. Zusätzlich zeige ich dir noch die grundlegendsten Funktionsweisen des Bitcoins.

Wie funktioniert der Bitcoin?

Wichtigste technische Grundlage von Kryptowährungen ist die Blockchain. Diese «Blockkette» beruht auf drei Konzepten. Das erste ist das offene Kassenbuch. Jede Transaktion innerhalb der Blockchain ist für jeden Netzwerkteilnehmenden öffentlich einsehbar. Ungültige Transaktionen werden durch dieses Mehraugenprinzip innerhalb kurzer Zeit als solche abgelehnt. Möchte also jemand beispielsweise mehr Bitcoins übertragen, als er besitzt, wird die Transaktion nicht durchgeführt. Um nun zu verhindern, dass dieses offene Kassenbuch manipuliert werden kann, wird es mit dem zweiten Konzept dezentralisiert. Die Informationen werden nicht nur auf einem Computer, sondern auf einem ganzen Netzwerk von Geräten gespeichert. Jede Person kann eine Kopie des offenen Kassenbuches führen. Diese vollständige Kopie der Blockchain heisst Full Node. Doch wie stellt man sicher, dass jeder Teilnehmende des Netzwerks eine identische Kopie des Kassenbuchs besitzt? Hier kommen die Miner ins Spiel. Diese halten das Netzwerk aktuell und kontrollieren es. Um eine Transaktion zu bestätigen, muss zuerst geprüft werden, ob sie gültig ist; also ob der Absender über genügend Geld verfügt. Als Zweites muss der Miner einen Schlüsselcode errechnen, der es ihm erlaubt, die Transaktion in sein Kassenbuch einzutragen. Hier kommt die Proof-of-Work-Methode zum Tragen. Denn für die Lösung wird eine gewisse Rechenleistung benötigt. Ist der Code gefunden, wird die Überweisung in das Kassenbuch des Miners eingetragen. Der Code, auch Hash-Wert genannt, wird dann an alle Full Nodes des Netzwerks gesendet. So bleibt jede Kopie der Blockchain identisch. Der erste Miner, der die Transaktion so verifiziert, erhält dafür eine Belohnung in Form von Bitcoins. (Quelle: baloise.ch)

Kryptowallet für Bitcoin erstellen bei Bitwala

Bitwala Kryptowallet für BitcoinBitwala hat es ermöglicht möglichst einfach und effektiv Bitcoins zu kaufen. Auf einer äußerst benutzerfreundlichen Oberfläche hat man die Möglichkeit sich Bitcoins zu kaufen und diese zu verwalten. Außerdem kann man ich eine physische Karte bestellen, welche weltweit akzeptiert ist und mit der man ganz einfach auch mit Bitcoins bezahlen kann. Wenn du dich über diesen Link bei Bitwala anmeldest und dir ein Wallet erstellst, erhälst du sogar 20€ Startguthaben! Du meldest dich also bei Bitwala an und wirst nachher automatisch zu einem Identification-Call weitergeleitet. Dieser ist lediglich dafür da deine Identität zu bestätigen. Anschließend ist dein Konto bestätigt und verifiziert und du kannst dir ein Bitcoin oder Ethereum Wallet erstellen. Sobald du dein Wallet erstellt hast wirst du in den nächsten Tagen deine 20€ Startguthaben erhalten und kannst beginnen Bitcoins und Ethereum zu kaufen.

Die Risiken mit Bitcoin

Ich rate davon ab. Der Bitcoin hat keinen intrinsischen Wert, also keinen inneren Wert. Wenn Sie die Aktie eines Unternehmens kaufen, steht ein Unternehmen dahinter, das etwas produziert. Bitcoin und Kryptowährungen sind hochvolatil, intransparent und noch nicht ausreichend reguliert. Diese Risiken sollten die Anleger bedenken. Kryptowährungen locken mit sehr hohen Renditen, teilweise von 30 bis 40 Prozent. Ein Investor sollte wissen, dass es Kryptobörsen gibt und sich darunter etwas vorstellen können. Für Unternehmen oder Fintechs, die in die Blockchain-Technologie investieren ist das Segment interessant. Für normale Anleger sind die Risiken derzeit noch sehr hoch und ein hoch spekulatives Feld. (Quelle: sparkasse.de) Ich würde mich freuen, wenn du deine Meinung zu meinem Blog-Beitrag „Bitwala – Kryptowallet für Bitcoin erstellen“ unten in die Kommentare schreiben würdest um mir und vor allem anderen Personen weiterzuhelfen und um meine Beiträge zu erweitern. Hier kommst du zu meinem letzten Blog-Beitrag „Keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung!“. Beste Grüsse und bis bald Lino
Tags: , , , , , , ,

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Dies sind die Branchen der Zukunft
Werbung








Menü