Business

Die Schattenseiten von Dropshipping!

Keine Kommentare

Im Internet findet man zahlreiche Werbungen von „Dropshipping-Gurus“, die dir zeigen möchten wie du Millionen Umsätze mit Shopify generieren kannst und wie sie innerst kürzester Zeit reich geworden sind. Das Dropshipping Business-Modell ist ein enorm profitables und effektives Geschäftsmodell, dies steht außer Frage. Ich habe Dropshipping selbst ausprobiert und zeige dir auch die Schattenseiten und um diese geht es in diesem Blog-Beitrag, denn es ist nicht immer alles Gold was glänzt.

Was ist eigentlich Dropshipping?

Als Dropshipping bezeichnet man eine Methode in der Logistik, bei der ein Händler eine Ware an den Kunden verkauft, ohne selbst die Ware liefern oder lagern zu müssen. Stattdessen erfolgt die Lieferung entweder von einem Großhändler oder von einem Lieferanten. (QUELLE: microtech.de)

Die Schattenseiten des Geschäftsmodells

Ich habe das Dropshipping Geschäftsmodell selbst ausprobiert und mich mit Shopify auseinandergesetzt. Man kann sich mit wenigen Kenntnissen einen einfachen Store mit Shopify erstellen und über zahlreiche Plugins die Produkte von alibaba.com importieren und sie sozusagen als eigene Produkte zu verkaufen. Einen professionellen E-Commerce Shop hat man an einem Tag aufgesetzt mit Shopify. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Ich bin leider kein Rechtsanwalt oder Steuerberater, darum gehe ich hier in diesem Blog-Beitrag nicht auf die rechtlichen Schattenseiten ein – ich garantiere dir aber, dass es sehr viele davon gibt. Falls du dich ernsthaft für ein professionelles Dropshipping Business interessierst, solltest du dir rechtliche Hilfe holen um auf der sicheren Seite zu sein.

Importe aus China

AlibabaDie Chinesen versprechen die besten Gewinnmargen und produzieren am günstigsten. Natürlich gibt es auch hier einige Nachteile. In China gelten andere Regeln und Vorschriften was die Produktion der Produkte betrifft. Zum Beispiel sind einige Zusatzstoffe in China zulässig, welche in Deutschland oder in Europa verboten sind. Wenn sich also zum Beispiel ein Kunde an deinem Produkt erkrankt, haftest schlussendlich du, da du das Produkt importiert hast. Darum würde ich von Produkten aus China wie Flüssigkeiten, Kosmetik, Explosives, alles mit Akkus, elektronische Ware, Spielzeuge für Kinder, Kleidung, Schmuck etc. abraten. Wenn du keine GmbH hast, haftest du für den Schaden mit deinem privaten Vermögen. Dies kann ganz arg enden – muss nicht passieren, kann aber sehr gut vorkommen.

Steuern

Viele denken, dass sie sich einen einfachen E-Commerce Shop einrichten können und dann die Gewinne einziehen ohne laufenden Kosten, da sie das Produkt ja schlussendlich nicht selbst lagern und produzieren müssen. Falsch! Überall wo Aussicht auf Gewinn steht, müssen Steuern bezahlt werden. Und die steuerliche Angelegenheit ist in diesem Geschäftsmodell eine äußerst komplizierte Sache. Dropshipping aus einem nicht-EU Land wie zum Beispiel China ist steuerlich eine komplizierte Angelegenheit. Beim AliExpress-Dropshipping musst du Umsatzsteuer in dem Land zahlen, in welches dein Produkt versendet wird.

Ein Beispiel:

  • Ihr wohnt in Deutschland und schickt Ware von China an Kunden in England. In diesem Fall müsst ihr in England eine Steuernummer beantragen.

Außerdem musst du ein Gewerbe anmelden, da du Gewinne erwirtschaftest. Das Dropshipping Business-Modell beinhaltet also weit mehr als nur das Aufsetzen des E-Commerce Stores mit den Produkten.

Lohnt sich Dropshipping nun?

Grundsätzlich lohnt sich Dropshipping meiner Meinung nach absolut. Man sollte sich aber gründliches und ordentliches Business-Modell aufbauen und dies als eine langzeitige Tätigkeit ansehen und nicht als schnelle Gelddruckmaschine. Setze dich außerdem mit dem Recht auseinander und verkaufe nur Produkte, die du samt allen Inhaltsstoffen kennst und weißt, wie sie produziert werden. Baue dir eine erfolgreiche Marke auf und melde ein Gewerbe an. Es lohnt sich auf jeden Fall dein Business-Modell von einem Anwalt kontrollieren zu lassen um auf der sicheren Seite zu stehen.

Ich würde mich freuen, wenn du deine Meinung zu meinem Blog-Beitrag „Die Schattenseiten von Dropshipping!“ unten in die Kommentare schreiben würdest um mir und vor allem anderen Personen weiterzuhelfen und um meine Beiträge zu erweitern. Hier kommst du zu meinem letzten Dropshipping Blog-Beitrag „Wie startet man ein erfolgreiches Dropshipping Business?“.

Beste Grüsse und bis bald

Lino

Tags: , , , , , ,

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Wie startet man ein erfolgreiches Dropshipping Business?
Werbung








Menü