fbpx
MindsetPersönlichkeitsentwicklung

Du hast das Recht scheiße zu sein!

Keine Kommentare

Wir Menschen machen uns viel zu viele Sorgen in unserem Leben. Unsere Eltern und unsere Lehrer trichtern uns ein, dass wir überall die Besten sein müssen. Es wird nicht akzeptiert, wenn ein Kind Schwierigkeiten in der Mathematik hat oder in den Sprachen keine Zusammenhänge versteht. Wenn der Vater damals gut in Mathematik war, muss es das Kind natürlich auch sein. Jeder Mensch hat seine eigenen Talente und ist in seinem eigenen Themenbereich der Beste. Folgender Blog-Beitrag behandelt dieses Thema ausführlich mit entsprechenden Beispielen und soll aufzeigen, dass man nicht überall der Beste sein muss.

Du hast das Recht scheiße zu sein!

Wir leben in einer Welt, in der man überall Bestleistungen erbringen soll und nirgendswo schlecht sein darf. Es beginnt schon sehr früh im Kindergarten und zieht sich dann das ganze Leben lang durch. Es wird verlangt Gleiches zu erbringen unter verschiedenen Voraussetzungen. Die Schule gibt vor, worin man gut sein muss und worauf Wert gelegt wird. Nicht jeder Mensch ist jedoch gleich gut und hat die gleichen Voraussetzungen. Es gibt Menschen, die sind gut im technischen Bereich, lassen aber aufgrund äußeren Umständen in der Menschlichkeit und im Sozialen nach. Wiederum gibt es Menschen, die sehr gut Vorträge halten können und eine ausgezeichnete Ausdrucksweise besitzen, hingegen aber schriftliche Nieten sind. Wir Menschen haben alle Stärken und Schwächen. Zwei Menschen also miteinander zu vergleichen in einem spezifischen Themenbereich ist meiner Meinung nach völliger Schwachsinn.

Fische können NICHT auf Bäume klettern!

Wir reden immer von Fairness und Ausgeglichenheit. Ist es jedoch fair, wenn ein Klassenlehrer seinen Schülern den Auftrag erteilt auf einen Baum zu klettern, obwohl seine Schüler Fische, Elefanten und Affen sind? Jeder Schüler hat andere Voraussetzungen. Während der Affe diese Aufgabe mit Leichtigkeit meistern wird, werden die Elefanten und Fische große Mühe damit haben auf den Baum zu klettern. Es ist absolut in Ordnung nicht überall der Beste zu sein.

Wenn wir Menschen alles wüssten und alles könnten, wäre die Welt doch ausgesprochen langweilig – oder nicht? Menschen müssen sich anhand ihrer Stärken ergänzen und sich nicht anhand ihrer Schwächen fertigmachen. Nur so baut man seine Schwächen auf und lernt Neues dazu. Du hast das Recht scheiße zu sein! Man kann nicht überall gut sein. Man muss sich aber die Mühe machen, das Beste aus der Situation herausholen zu wollen.

Die subtile Kunst des darauf Scheißens!

Man muss nicht überall gut sein, man kann auch mal scheiße sein! Du bist auch ein Mensch und kein Roboter. Man kann nicht immer 110% geben. Dies wird dein Vorgesetzter höchstwahrscheinlich nicht verstehen wollen. Er muss dies aber akzeptieren und entsprechend hinnehmen! Vielleicht bist du in einer berühmt-berüchtigten Down-Phase und hast keine Lust vorgegaukelte Arbeiten zu erledigen. Völlig normal – jeder Mensch hat das, auch dein Vorgesetzter!

Das Buch „Die subtile Kunst des darauf Scheißens“ von Mark Manson beschreibt dieses Thema sehr gut. Falls dich das Thema also näher interessiert, kann ich dir dieses Buch wärmstens ans Herzen legen. Hier kommst du zum Buch von Mark Manson.

Ich würde mich freuen, wenn du deine Meinung zu meinem Blog-Beitrag „Du hast das Recht scheiße zu sein!“ unten in die Kommentare schreiben würdest um mir und vor allem anderen Personen weiterzuhelfen und um meine Beiträge zu erweitern. Hier kommst du zu meinem letzten Blog-Beitrag „So lernst du erfolgreich zu investieren!“.

Beste Grüsse und bis bald

Lino

Tags: , , , , , , ,

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Wie du SOFORT alle Ziele erreichst!
Keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung!
Werbung








Menü