Wissen

Plastikmüll – So versinkt die Welt im Plastik

Keine Kommentare

In diesem Blog-Beitrag zeige ich dir wie unser Plastikmüll entsteht, wo er hinfließt und welche fatalen Folgen dieser Plastiküberschuss für die Umwelt und die Menschheit haben könnte. Derzeit ist noch keine gute Alternative für Plastik erfunden worden, sodass der Verzicht auf Plastik fast unmöglich ist. Doch wie entsteht überhaupt unser Plastikmüll?

Wie entsteht überhaupt Plastik?

Im Grunde genommen entsteht Plastik durch die Zerlegung von Erdöl in Einzelteile. Diese Einzelteile nennt man Polymere. Die Einzelteile, Polymere, von Erdöl ordnet man neu an und erzeugt dadurch synthetische Polymere. Diese synthetischen Polymere, umgangssprachlich „Plastik“ haben folgende positiven Eigenschaften:

  • leicht
  • widerstandsfähig
  • können jede Form annehmen
  • leichte Herstellung
  • billig
Heutzutage besteht fast alles zumindest teilweise aus Plastik. Plastik ist jedoch schon lange kein revolutionärer Stoff mehr sondern wurde als Müll degradiert. Weil synthetische Polymere so widerstandsfähig ist, dauert es bis zu 1000 Jahren bis sie abgebaut werden. Wir haben uns leider dazu entschlossen unsere Wegwerfprodukte aus genau diesem widerstandsfähigen Material zu fertigen. Wir verpacken Bananen, Äpfel und sonstige Lebensmittel. Plastik findet man überall. Sogar in unseren Häusern, Autos, Fenster und vielem mehr. Wir wissen jedoch noch nicht wie wir mit der großen Menge an Plastikmüll umgehen sollen. Ein großer Anteil davon landet im Meer. Wenn wir so weiter machen wird es in ein paar Jahren mehr Plastik im Ozean geben als Fische.

Was genau ist Mikroplastik?

Mikroplastik ist eine unsichtbare und extrem kleine Form des Plastiks. Da der Plastikmüll im Meer ständiger UV-Strahlung ausgesetzt ist, stößt dieser die kleinen Mikroplastikteilchen aus und schwimmen anschließend unsichtbar im Meer herum. Diese kleinen Mikroplastikteilchen werden von allen möglichen Meeresbewohnern unbewusst verschluckt. Es ist jedoch noch nicht bewiesen, dass Mikroplastik gesundheitsgefährdend ist. Dies ist auch gut so, denn die kleinen Plastikteilchen arbeiten sich in der Nahrungskette immer weiter nach oben. Das Plankton frisst den Mikroplastik, die Fische fressen den Plankton und diese landen dann anschließend auf unseren Tellern.

Sollen wir ein Plastikverbot einführen?

Wieso führen wir nicht einfach ein Plastikverbot ein? Damit wären doch all unsere Probleme gelöst? Dies ist jedoch nicht so einfach wie man denkt. Alternativen für den widerstandsfähigen Plastik gibt es leider noch nicht und wenn, dann sind sie noch schädlicher für unsere Umwelt als der Plastik selber. Plastik löst im Gegenzug Probleme, für diese wir bis jetzt noch keine Lösung gefunden haben. Extrem viele Lebensmittel werden weggeworfen. Der Plastik ermöglicht uns diese Lebensmittel frisch zu halten und auch noch zu einem späteren Zeitpunkt zu konsumieren. Falls du Fragen oder Anmerkungen zum Thema „Plastikmüll“ hast, kannst du diese gerne in der Kommentarfunktion erläutern oder mich hier kontaktieren.

Schau dir dazu das Video von „Kurzgesagt“ auf YouTube an. Im YouTube-Video wird alles grafisch dargestellt und bestens erklärt.

 

Ich hoffe dir hat mein Blog-Beitrag zum Thema „Plastikmüll“ gefallen und ich konnte dein Wissen erweitern. Falls du Fragen oder Anregungen hast, kannst du diese gerne in der Kommentarfunktion erläutern.

Beste Grüsse und bis bald

Lino

Tags: , , , , , , ,

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Kostenloses Wissen mit GRATIS Bücher
Darum solltest du aufhören Zeitungen zu lesen!
Werbung








Menü