BusinessUnternehmen

Wie startet man ein erfolgreiches Dropshipping Business?

4 Kommentare

Dropshipping ist eine extrem beliebte Art vom neuzeitlichen Geschäftsmodell namens E-Commerce (deutsch: elektronischer Handel). Ich zeige dir in diesem Blog-Beitrag wie das Dropshippingmodell funktioniert, welche Risiken und Chancen es birgt und wie man sich einen erfolgreichen Shop aufbauen kann. Außerdem zeige ich dir meine persönlichen Erfahrungen welche ich mit dem E-Commerce Geschäftsmodell gemacht habe.

Was ist denn genau Dropshipping?

Dropshipping funktioniert im Grundsatz gleich wie der ganz normale Einzelhandel wie wir Ihn von Technologie-, Lebensmittelunternehmen und vielen anderen schon kennen. Ein Unternehmen lässt ein Produkt herstellen, produziert es selber und lagert das Produkt anschließend in einem hauseigenen Lager. Sobald ein Kunde ein Produkt über deren Shop bestellt, wird das Produkt von der Unternehmung selber an den Kunden verschickt. Unternehmen im E-Commerce Einzelhandel übernehmen also den ganzen Versand und das Verpacken Ihrer Produkte. Bei einem Dropshippingmodell wird das Produkt nicht selber eingelagert, sondern kommt direkt vom Produzenten zum Endverbraucher beziehungsweise zum Kunden. Meistens läuft das Ganze so ab, dass der Dropshipper das Produkt in seinem Online Store anbietet und sobald eine Bestellung eingegangen ist, bestellt der Dropshipper das entsprechende Produkt bei dem Produzenten und lässt dies direkt zum Kunden liefern. Diese Produzenten befinden sich meistens im Ausland.

Einige Unternehmen, welche Dropshipping anbieten:

www.aliexpress.com

www.dhgate.com

www.shein.com

www.bigbuy.eu

Die Pro und Kontras des Dropshippings

PRO Einer der grössten Vorteile des Dropshippings ist das niedrige Startkapital. Man muss keine Produkte zuvor einkaufen und lagern, denn dies übernimmt alles der Produzent. Außerdem hat man eine riesen Auswahl an Produkten, welche man in seinem Shop vermarkten kann. Die Flexibilität spielt auch eine sehr große Rolle. Um einen Store zu eröffnen, braucht man einfach einen Internetanschluss. Man kann dauernd neue Produkte hinzufügen oder Produkte löschen, welche sich nicht gut verkaufen. Man ist mit seinem Online Shop also extrem flexibel, was man im E-Commerce Einzelhandel eher weniger ist.

KONTRA Wie bei jedem Geschäftsmodell gibt es natürlich auch Nachteile. Zum Einen wären das die niedrigen Margen, welche man auf Dropshipping-Produkten hat. Anders als beim Einzelhandel hat man beim Dropshipping natürlich einen erheblichen Kontrollverlust. Man trägt also die Verantwortung dafür, dass der Produzent das Produkt einwandfrei liefert und haftet schlussendlich auch dafür. Wenn eine Bestellung mehrere Produkte von verschiedenen Lieferanten beziehungsweise Produzenten beinhaltet, kann es für den Dropshipper schnell unübersichtlich werden.

Meine persönlichen Erfahrungen mit Dropshipping

Im Internet gibt es viele „Dropshipping-Gurus“, welche dir versprechen sechsstellige Gewinne einzufahren in extremst kurzer Zeit. Sie sprechen dabei nur von den Vorteilen des Geschäftsmodells und die Nachteile werden einfach verdroschen oder gar nicht erwähnt. Einen Online Store zu erstellen ist natürlich auch nicht kostenlos und man muss monatlich dafür bezahlen. Außerdem hat man einen guten Shop auch nicht in 20 Minuten erstellt. Dies benötigt extrem viel Zeit und eine gute und ordentliche Planung. Wenn man sich einen professionellen Shop zurechtlegen möchte, muss man sich noch eine Domain erwerben, welche jährlich um die 15-25€ kostet und ein Website-Theme, falls man dies möchte. Passende Website-Themes kann man sich bei Themeforest erwerben. Es gibt natürlich auch gratis Themes, welche jedoch bei weitem nicht einem guten Online Shop entsprechen. Bei der Auswahl der Produktnische sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass man Produkte vermarktet, welche auch in Deutschland erlaubt sind. In China gelten z.B andere Gesetze was die Herstellung von Produkten betrifft. Ich persönlich würde die Finger von technischen und von gesundheitlichen Produkten lassen. Wenn der Kunde dadurch erkrankt, haftet schlussendlich IHR als Dropshipper und nicht der Produzent aus China, denn er hat die Gesetze seines Landes ja beachtet.

 

Ich hoffe ich konnte dir das Dropshipping Geschäftsmodell ein bisschen näher bringen.

Ich würde mich freuen, wenn du deine Meinung zu Dropshipping unten in die Kommentare schreiben würdest um mir und vor allem anderen Personen weiterzuhelfen und um meine Beiträge zu erweitern. Hier kommst du zu meinem letzten Blog-Beitrag „Die gewaltige Macht des Zineseszins“.

Beste Grüsse und bis bald

Lino

Tags: , , , , , , ,

Related Articles

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Wie baut man ein erfolgreiches Online Business auf?
Die Schattenseiten von Dropshipping!
Werbung








Menü